Die Mythica Reihe

 

 P.C. Cast's

 

 Mythica -  Reihe  

Göttinnen mal anders...






Unter dem Pseudonym P.C. Cast verbirgt sich das wohl bekanntest Mutter-Tochter-Autorengespann, das man kennt. Und wer kennt P.C. Casts House of Nights Reihe nicht? Ich...:D  Aber dafür liebe ich ihre Mythica Reihe. 
Ich lese super gerne Romantic Fantasy und da war es ein wahrer Glücksgriff, dass ich "Göttin der Liebe" vor einiger Zeit in einer ME Kiste gefunden habe. Bücher in der Götter ihre wahre Liebe finden, hatte ich bis dato auch noch nie gelesen und für einen kleinen Preis konnte ich wirklich nicht widerstehen.
Wie so oft, ist es natürlich eine Reihe und so musste ich ziemlich schnell auch die Folgebände haben. Nur blöd das zu der Zeit noch nicht alle erschienen waren. 

Im deutschen ist "Göttin der Liebe" als erster Teil der Mythica Reihe übersetzt worden, dabei ist die Reihenfolge im englischen mal wieder eine ganz andere. Daher würde ich euch dazu raten, die Bücher in der von mir angegebenen Reihe zu lesen und euch nicht von der Reihenfolge auf Amazon verwirren zu lassen. 
Auch geht es in den Büchern weniger um Spannung, sondern viel mehr um die Liebe und die Verknüpfung der Mythen und Legenden mit der Realität. Die Geschichten der Einzelnen Götter sind sowohl interessant, abwechslungsreich, als auch auf ihre eigene Art wahnsinnig romantisch. Natürlich alles gespickt mit einigen überraschenden Wendungen und der richtigen Menge an Erotik.
Die Protagonisten sind toll gezeichnet, besitzen Stärke, Einfühlungsvermögen und wie sollte es anders sein, sind sie auch noch wahnsinnig und unwiderstehlich attraktiv. Auch die Frauen entwickeln sich während des Buches zu genau den toughen und selbstbewussten Frauen, von denen ich so gerne lese. 
Wie die beiden Protagonisten dann letzendlich zusammen kommen und was sie auf ihrem Weg dorthin erleben, erfährt man sowohl aus ihrer, als auch aus seiner Sicht. 

             

       Reihenfolge 

           1.       Göttin des Meeres
           2.      Göttin des Frühlings
           3.      Göttin des Lichts
           4.      Göttin der Rosen 
           5.      Göttin der Liebe
           6.      Göttin des Sieges
           7.      Göttin der Legenden 

       


Inhaltsangaben der einzelnen Bücher:


(Quelle: Fischerverlage.de)

       1. Göttin des Meeres

Im Rausch der Tiefe – und einem Meermann verfallen! 

Die 25-jährige Christine stürzt bei einem Flugzeugunglück ins Meer und ist kurz vorm Ertrinken. Doch in den Tiefen des Wassers begegnet sie Undine, die ihr einen Handel anbietet: Christine darf ihr Leben behalten, muss aber ihren Körper mit dem der Meerjungfrau tauschen. Doch das Leben im Meer ist gefährlich. Göttin Gaea, Mutter von Undine, hat Mitleid mit Christine und verwandelt sie zurück. Aber alle drei Tage muss Christine wieder ins Wasser. Doch sie verlangt nicht nur nach Wasser. Da ist auch der sexy Meermann Dylan, der ihr den Kopf verdreht hat …

(Quelle: Fischerverlage.de)

       2. Göttin des Frühlings

Linas Bäckerei läuft alles andere als gut. Während sie ein altes, geheimnisvolles Kochbuch liest, beschwört sie Demeter, die Göttin der Fruchtbarkeit. Diese eilt ihr sofort zu Hilfe. Sie schlägt Lina vor, die Gestalt mit ihrer Tochter Persephone zu tauschen, die der Bäckerei neues Leben einhauchen soll. Im Tausch muss Lina in die Unterwelt, um dieser den Frühling zu bringen. Als sie auf den geheimnisvollen, gutaussehenden Hades trifft, fragt sich Lina, ob dieser Herr der Unterwelt wohl der Mann ihrer Träume ist …

       3. Göttin des Lichts

Der Mann ist ein Gott – und mehr als eine Sünde wert!

Pamela hat die Nase voll von mittelmäßigen Beziehungen zu mittelmäßigen Männern. Was sie will, ist die wahre Liebe mit einem wirklich göttlichen Mann. Als sie ihren Wunsch leise vor sich hinflüstert, beschwört sie aus Versehen die Göttin Artemis, die ihr gleich zu Hilfe eilt. Sie schickt ihren Zwillingsbruder Apollon nach Las Vegas, um Pamela zu helfen. Doch Apollon ist nicht vorbereitet auf die funkensprühende junge Frau auf Stilettos …



       4. Göttin der Rosen 

Die Schöne und das Biest – kann ihre Leidenschaft den Fluch lösen?

Die Frauen der Familie Empousai hüten ein Geheimnis: Seit Jahrhunderten ist es nicht der grüne Daumen, der ihre Rosen so gut gedeihen lässt, sondern der Tropfen Blut, den sie opfern. Eines Tages erfährt Mikki, dass sie eine Hohepriesterin im Reich der Rosen ist. Und dieses Reich wartet auf sie. Wäre da nicht die schreckliche Bestie, die seine Grenzen bewacht. Doch bald findet Mikki diese Bestie anziehender, als ihr das je bei einem Mann passiert ist…


(Quelle: Fischerverlage.de)

      5. Göttin der Liebe

Die göttliche Venus – unsterblich verliebt in einen Sterblichen! 

Um den attraktiven Feuerwehrmann Griffin zu gewinnen, bräuchte die unscheinbare Pea vor allem eines: eine gründliche Generalüberholung. Make-up, Schuhe, Klamotten – alles an ihr ist ein einziges Desaster. Als sie in ihrer Verzweiflung Venus beschwört, staunt sie nicht schlecht: Die Göttin steigt herab aus dem Olymp, um ihr zu helfen. Doch was ist, wenn die Göttin der Liebe plötzlich selbst ihr Herz verliert? Und das ausgerechnet an Griffin?

(Quelle: Fischerverlage.de)


       6. Göttin des Sieges

Dieser Mann ist unbesiegbar – und hat doch ein geheimes Verlangen!

Hera, Athena und Venus sind den Trojanischen Krieg leid. Die ganzen Kämpfe – nur wegen ein paar geltungssüchtiger Helden! Der Schlimmste ist Achilles. Ihn zu stoppen hieße, die Kämpfe zu beenden. Doch wie bremst man einen griechischen Helden?
Daher schicken sie die junge Kat im Körper einer trojanischen Prinzessin nach Troja. Sie soll mit Hilfe ihrer Verführungskünste Achilles ablenken. Gelingt es der quirligen Kate, das Feuer seiner Heldenwut zu zähmen? 


  
(Quelle: Fischerverlage.de)
  
     7.      Göttin der Legenden 

Eine göttliche Zeitreise – und eine gefährliche Begierde

Die Fotografin Isabel stürzt mit ihrem Auto von einer Brücke. Als sie von einer Wassergöttin gerettet wird, muss sie zum Dank zurück in der Zeit reisen.
Auf Camelot soll sie den attraktiven Ritter Lancelot verführen, damit er aufhört, Königin Guinevere weiter den Hof zu machen. Nichts leichter als das – glaubt sie. Doch wer hätte gedacht, dass ausgerechnet König Artus sich in die schöne Fremde verliebt?