Cover Monday #5

Maura von "The emotional life of books" hat diese tolle Aktion ins leben gerufen, in der es darum geht, jeden Montag ein schönes Buchcover vorzustellen.




Inhalt:

Peregrine Island vor der Küste von Maine. Annie Hewitt war sich sicher, nie wieder zurückzukehren. Und nun ist sie doch da – pleite, mut- und heimatlos, aber noch nicht bereit aufzugeben. Denn hier, auf dieser Insel, soll im Moonraker Cottage, dem Sommersitz ihrer Familie, der Nachlass ihrer Mutter versteckt sein. Annies Plan: ihr Erbe suchen, möglichst wenig auffallen und möglichst schnell wieder abreisen. Vor allem will sie unbedingt ein Aufeinandertreffen mit Theo Harp vermeiden. Er war ihre große Liebe. Doch jetzt ist er der Mann, den sie am meisten fürchtet. Und natürlich ist Theo der Erste, dem sie in die Arme läuft …
 (Quelle: amazon)


Also ich kenne kaum ein Cover, das mir so wahnsinnig gut gefällt und so überhaupt nicht zum Inhalt des Buches passen möchte. Aber bei diesem hier treffen genau diese zwei Dinge zu. Denn die Story selbst spielt im Winter, obwohl das deutsche Cover auf heiße Sommertage schließen lässt. 
Ich hatte dieses Jahr gleich zweimal das Vergnügen Susan treffen zu dürfen und habe dieses Buch natürlich gleich von ihr signieren lassen. Und selbst sie wunderte sich über das deutsche Cover ihres Buches, da es überhaupt nicht zum Inhalt passt.  
Das ist mal wieder einer dieser Momente, in denen ich mich frage was sich der Verlag wohl dabei gedacht hat. Zum Vergleich habe ich euch das originale Cover daneben gesetzt.
Trotz allem finde ich das Cover wunderschön und ist für mich einen Cover Monday wert.

Was haltet ihr von solch einem Coverwechsel?
Ist euch so etwas schon einmal bei anderen Büchern aufgefallen?