*Blogtour* Dark Ages ~ Prinzessin der Feen von Kathrin Lichters


Hallo meine Lieben!!
Heute darf ich euch im Rahmen der Blogtour zum ersten Band der Dark Ages Reihe auf meinem Blog begrüßen. Nachdem ihr gestern bei der lieben Laura einen Einblick in das Sagenland und den grünen Zirkel bekommen habt, stelle ich euch heute den Unterschied zwischen ihren Bewohnern, den Feen und Elfen, vor. 

Was ist der Unterschied zwischen Elfen und Feen?

In der modernen Fantasy Literatur dürfen Elfen oder Feen nicht fehlen. Doch dabei kommen Elfen nicht immer ganz so gut weg, wie die Feen. 
Denn Feen sind dazu fähig, Neugeborene durch ihre Gaben zu beglücken und erscheinen ihnen meist, um ihr Schicksal zu bestimmen. Sie sind generell sehr eng mit dem Schicksal verwoben, was auf ihre Namensgebung zurückzuführen ist. Denn das Wort fatua ist gleichbedeutend mit Wahrsagerin und fatum mit Schicksal. 
Durch ihr heiteres, wunderschönes und glückbringendes Wesen stehen die Feen daher für das Gute. Im Allgemeinen kennt man Feen als niedliche kleine Wesen, die in Nimmerland leben. Die wohl bekannteste Fee, die wirklich jeder kennt, ist sicherlich Tinkerbell. 

Die Elfen dagegen kommen in der Fantasy Literatur nicht immer ganz so gut weg, da ihre Darstellung stark variieren kann. Sie sind in der Regel sehr naturverbunden und musikbegabt, doch nicht immer friedvoll und dem Menschen gut gesonnen. Sie reicht von anarchistisch angehauchten Darstellungen, zu zurückgezogenen barbarischen Wesen mit wunderschönem Aussehen, bis hin zu kleinen geflügelten Blumenelfen. 
Auch wenn Elfen als hübsche, liebliche Wesen auftreten, sind sie oftmals gemein und grausam. Die Darstellung des negativen aber wunderschönen Elfenbildes ist wohl die bekannteste.


Darstellung der Feen und Elfen in Prinzessin der Feen 

Feen, Elfen und andere Fabelwesen haben eins in Frieden im Sagenland zusammen gelebt. Doch ein Krieg entzweite die Völker des Sagenlandes. Die Elfen lebten fortan im goldenen Tal und die Feen im grünen Zirkel. 


Der König der Elfen ist ein Nachkomme von Artos und wird Oberon genannt. Er hat die Macht und die Kontrolle über die Feen und hält sie klein und arm. Denn Feen dürfen keine Waffen schmieden, damit sie sich nicht zur Wehr setzen und sich einen Vorteil verschaffen können. Sie dürfen sich zwar mit den Gelehrten beratschlagen, doch dies nur zu elfischen Bedingungen und sie können sich auch nicht durch den Handel mit ausreichend Essen versorgen. 
Denn die Elfen haben Angst davor, dass sich die Feen das zurückholen, was ihnen zusteht. Gleichberechtigung. Sie dürfen auch die Grenzen zum Elfenreich nicht übertreten. Denn wer die Grenzen übertritt, wird danach nie wieder gesehen. Kurz gesagt, die Feen leben in Gefangenschaft und müssen sich der Herrschaft der Elfen untergeben. 
Die Feen möchten aber nichts lieber, als in Frieden leben. Sie vertreten die Meinung, dass das Sagenland von nur einem König regiert werden sollte, der die Meinungen des Volkes akzeptiert und seine Entscheidungen zum Wohle des ganzen Volkes trifft.

Der König der Feen ist Kian. Er ist ein weiser und diplomatischer Mann, der für sein Volk die Feen gekämpft hat und dem die Feen den grünen Zirkel zu verdanken haben. Daher steht der Zirkel dem König sehr loyal gegenüber. 
Ein Feenwesen muss aber auch mindestens ein Jahr studieren, um überhaupt in die Dienste des Königs treten zu dürfen. 
Durch die Taten des Königs, ist die königliche Familie bei den Feen unantastbar und es darf nicht mal das Wort gegen sie erhoben werden. Denn ein solcher Verstoß gegen das Gesetz würde bedeuten, den Täter zu einem Gesetzlosen, also einem Ausgestoßenen zu machen. Er müsste somit in der Menschenwelt leben oder sich der dunklen Fee, also Megan anschließen. 


©bizipic

Charaktereigenschaften der Feen

Feen werden durch ein Feen-Mal gekennzeichnet, das mit ihrer Vermählung oder der Geburt eines Kindes weiter wächst. Auch das Feenblut hat eine magische Kraft. Durch den Austausch von Blut im Kindesalter, ist es Feen möglich, eine lebenslange Verbindung zu der anderen Person herzustellen. Die Feenkinder haben solch eine starke Bindung zueinander, dass sie nicht nur im Leben, sondern auch im Krieg Seite an Seite stehen. 
Werden Feen im Krieg verletzt, heilen sie durch das Feenblut auch viel schneller als Menschen, es sei denn, die Verletzung ist einem Fluch gleichgestellt.
Feen sind im allgemeinen durch ihre Fröhlichkeit, Anmut und ihre Feinfühligkeit bekannt und ein sehr ungezwungener Haufen.
Sie feiern wahnsinnig gerne Feste, lieben den Tanz und die Natur.
Dennoch sind sie auch ein sehr nachtragendes Völkchen und können sogar zu einer Gefahr werden, wenn man sie verärgert. Sie empfinden stärker und sind leidenschaftlicher. Man sollte von Feen auch kein Essen annehmen, da das Essen für Menschen nicht bekömmlich ist. 
Sie sind außerdem gute Krieger und haben die Fähigkeit, die Gefühle anderer zu beeinflussen, sich alles immer und immer wieder ins Gedächtnis zu rufen oder können sich besonders gut orientieren und Verletzungen heilen. 
Lily hat sogar die besondere Gabe Visionen zu empfangen, was normalerweise nur Gelehrten möglich ist.  



©bizipic

Charaktereigenschaften der Elfen

Elfen sind dagegen ein etwas schwermütigeres Volk und nicht solche Frohnaturen wie die Feen. Sie haben wundervolle Stimmen und zeichnen sich durch ihre traumhafte Schönheit aus. Ihre wichtigste Gabe ist die Musik. Doch daher hat sich wohl auch ihr Hang zur Melancholie entwickelt. 
Sie werden aufgrund ihres eingegrenzten Lebensraums nicht wirklich alt und sterben oft bevor sie überhaupt die Chance haben alt und runzelig zu werden. 
Zu Lebzeiten sind sie wirklich attraktiv und anziehend, wenn da nicht ihr Charakter wäre. 





Ich hoffe euch hat meine kleine Tour zu den Elfen und Feen gefallen. 

Morgen geht es auf Annemaries Blog mit dem Thema *Seebestattung im keltischen Glauben* weiter 



Gewinnspiel 


Was müsst ihr dafür tun?
Beantwortet mir heute folgende Frage:
Wie wird der König der Elfen genannt?
Je öfter ihr unsere Fragen beantwortet, umso mehr Lose könnt ihr sammeln und habt dann höhere Chancen. 😉
Gewinnspielregeln:

✩ Seid über 18 Jahre alt oder habt die Erlaubnis eurer Eltern.
✩ Nach Ablauf des Gewinnspiels können wir euch im Falle des Gewinns eine Email senden. Hierfür müsst ihr uns eure E-Mail-Adresse hinterlassen.
✩ Wir übernehmen keine Haftung und es gibt keinen Ersatz falls das Paket verloren geht.
✩ Der Gewinn wird nicht bar ausgezahlt.
✩ Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
✩ Das Gewinnspiel endet am 07.02.2016 23:59 Uhr. Die Gewinnerbekanntgabe erfolgt schnellstmöglich.

Tag 1 (Mo 25.1.): Autoreninterview

Tag 2 (Di 26.1.):Protagonisteninterview




Tag 3 (Mi 27.1.):Parallelen zu Camelot

Tag 4 (Do 28.1.): Bewohner im Sagenland

Tag 5 (Fr 29.1.): Einblick in das Sagenland

Tag 6 (Sa 30.1.):Was ist der Unterschied zwischen Elfen und Feen?

Tag 7 (So 31.1.): Seebestattung im keltischen Glauben