{Rezension} Sarah Morgan - Sommerzauber wider Willen (Snow Crystal Bd.2)

 ©Amazon

Reihe: Crystal Snow Bd. 2; Erschienen: 10.06.2015 ; Format: Ebook & Taschenbuch ; Umfang: 368 Seiten; Verlag: Mira Taschenbuch ; Verkauf durch: Amazon
Stippvisite in Snow Crystal? Lieber würde Sean O’Neil sich freiwillig selbst den Blinddarm rausnehmen! Keine zehn Pferde bringen den ehrgeizigen Chirurgen normalerweise in die Einöde in den Bergen. Doch wegen eines Notfalls hat er zugestimmt, im Hotel seiner Familie mit anzupacken. Dort erwarten ihn jede Menge Erinnerungen … und die französische Küchenchefin Élise Philippe. Ihre Lippen sind noch immer so süß und zart wie Mousse au Chocolat. Aber das heißt nicht, dass sich wiederholen wird, was letzten Sommer zwischen ihnen war. Denn eines will Sean auf keinen Fall: sich einfangen lassen und in der Wildnis versauern. Auch wenn Élises Küsse noch so verführerisch nach Crème Brulée schmecken …
(Quelle: amazon.de)


Der Sommer ist im romantischen Städtchen Snow Crystal eingezogen und mit ihm auch wieder Sean O'Neil. Auch wenn er nicht ganz freiwillig wieder nach Hause gekommen ist, so merkt er doch schnell welche Vorzüge dort auf ihn warten. Denn dort erwartet ihn Elise und auch wenn sie sich einig waren, dass das, was letzten Sommer zwischen ihnen war, eine einmalige Sache gewesen ist, scheint es noch gewaltig zwischen ihnen zu knistern. 

Sean ist ein Workaholic und lebt für seinen Beruf als Arzt. Klar, dass dann nicht viel Zeit für ein Privatleben bleibt. Doch als er zurück nach Snow Crystal kommt, ändert sich seine Meinung ziemlich schnell und Schuld daran ist Elise. Die zauberhaft, liebenswürdige Köchin des Resorts. Mittlerweile ist die junge Frau aus Paris, ein festes Mitglied der Familie O'Neil geworden und sie genießt jede Minute mit der Familie und kann gar nicht verstehen, warum Sean so selten nach Hause kommt. Doch als Sean sich dazu entschließt, länger in Snow Crystal zu bleiben und seiner Familie und besonders Elise unter die Arme zu greifen, wird sich Elise seiner Anziehungskraft immer mehr bewusst. Aber Gefühle kommen für die beiden nicht in Frage und schon bald nimmt einer reiß aus.

Elise und Sean durfte man schon in Band 1 der Reihe kennen lernen und daher habe ich mich auf ihre Geschichte sehr gefreut. Sie sind so unterschiedliche Charaktere, dass man sich gar nicht vorstellen kann, dass die beiden zusammen finden. Doch beide lieben ihre Arbeit und gehen darin auf. Auch wenn es scheint, als wäre Sean mit seinem Job verheiratet. Er ist jedoch gut in dem was er tut und er macht es gerne. Das gleiche gilt auch für Elise. Sie liebt es zu kochen und ihre Mitmenschen mit ihren Köstlichkeiten zu verzaubern. In Snow Crystal hat sie zudem eine Familie gefunden, die sie liebt. 
Leider hat mir die Geschichte aber nicht ganz so gut gefallen, wie die in Winterzauber wider Willen. Woran es lag, kann ich gar nicht genau sagen. Mir fehlte etwas mehr Tiefe und Gefühl zwischen Sean und Elise. 
Es war nicht so ganz greifbar wie in Band 1. Dafür bekam Gramps eine ziemlich wichtige und für mich vielleicht etwas zu "dominante" Rolle. Auch wenn ich den Grund dafür verstehen kann. 
Ich liebe Sarah Morgans Bücher. Sie schafft es immer wieder mich in ein solch traumhaftes Setting zu entführen, dass ich mir wünsche, ich könnte selbst einmal dorthin reisen, um Urlaub bei und mit dieser traumhaften Familie machen zu können. 
Eine klare Leseempfehlung von mir. 


4,5 /5 Herzen