{Rezension} Miranda J. Fox - L.A. Love Affair Mike 1

 ©Amazon


Reihe: L.A. Bd. 1 ; Erschienen: 3.03.2016 ; Format: Ebook & Taschenbuch ; Umfang: 318 Seiten; Verlag: Selfpublisher ; Verkauf durch: Amazon
Eine unüberlegte Tat zwingt Alison Harvey, in einem Ghetto Unterschlupf zu suchen. So unauffällig wie möglich versucht sie, in den gefährlichen Straßen L.A‘s zu leben, bis die 24-jährige in einen Bandenkrieg gerät, aus dem nur einer sie wieder herausholen kann: Mike Blanket – auch der Henker genannt – ein Mann, der so dunkel und undurchdringlich ist wie die Nacht. Schon bei ihrer ersten Begegnung weiß Ally, dass sie sich von ihm fernhalten sollte, doch die Nacht kann so schrecklich faszinierend sein…
(Quelle: amazon.de)


Alison findet sich nach der Trennung von ihrem Ex, im Ghetto von L.A. wieder und ehe sie es sich versieht, steht sie mitten in einer Schießerei, bei der sie um ihr Leben bangen muss. Plötzlich steht da dieser aggressiv aussehende Mann, der von allen nur "Der Henker" genannt wird und  hat es auf Alison abgesehen. Schließlich hat sie keine Wahl, denn wenn sie am Leben bleiben möchte, muss sie Henker und seinen Männern folgen. Doch dann kommt alles anders, als gedacht. 

Ich habe schon viele Bücher von Miranda gelesen und auch wenn alle sehr gut waren, konnte mich kein Buch so sehr fesseln wie dieses. Ich konnte überhaupt nicht aufhören zu lesen und leider waren die Seiten viel zu schnell verflogen. 
Hier treffen zwei so interessante Charaktere aufeinander, wie man sie selten erlebt hat. Alison ist ein Mädchen aus gutem Hause und findet sich nach einer Aneinanderreihung unglücklicher Ereignisse im Ghetto wieder. Die Geschichte wieso sie dort landet, ist wirklich gut und auch mit solch einem Witz geschrieben, dass man sich ein Lachen nicht verkneifen kann. Denn Alisons Art ist einfach göttlich. Sie ist natürlich und scheint wie ein Mädchen von Nebenan, auch wenn sie aus gutem Hause kommt und besitzt sogar eine ziemlich große Klappe und gerade das macht sie so authentisch. Denn sie ist nicht das typische Frauchen, das zu allem ja und amen sagt, sondern vor allem loyal ihren Freundin gegenüber, komme was da wolle. 
Mike dagegen ist ein wirklich düsterer Charakter und dadurch auch wahnsinnig interessant. Man kann ihn schlecht einschätzen und dass er von allen nur der Henker genannt wird, macht es nicht einfacher. Doch das hält Alison nicht davon ab, ihm die Stirn zu bieten. So kommt es zu einigen hitzigen Diskussionen zwischen den beiden, die ich sehr gerne verfolgt und regelrecht darauf gewartet, dass die zwei wieder aufeinander treffen. 
Die Geschichte war so gar nicht vorhersehbar und wirklich spannend, sodass ich gleich Band 2 hinterher gelesen habe, da ich unbedingt wissen musste wie es weiter geht. 
Spannend von der ersten bis zur letzten Seite und eine klare Leseempfehlung von mir. 



5 /5 Herzen