{Rezension} Lorelei James - Long Hard Ride: Rodeo der Liebe

 ©Amazon


Reihe: Rough Riders; Erschienen: 1.01.2016 ; Format: Ebook & Taschenbuch ; Umfang: 276 Seiten; Verlag:Sieben Verlag ; Verkauf durch: Amazon
Channing Kinkaid ist Lehrerin, aus gutem Hause, wohlerzogen, brav und gewohnt, immer das zu tun, was man von ihr erwartet – und sie hat die Nase voll davon.
Daher entschließt sie sich, in den Sommerferien mal so richtig was zu erleben, das Brave-Mädchen-Image abzustreifen, und schließt sich dem wilden Trupp des Rodeo Circuit als „Buckle Bunny“ an. Doch leider hat sie sich den falschen Kerl angelacht und möchte bereits ihr Sommerabenteuer der ungezügelten Unbekümmertheit abbrechen, als sie den sexy Bull-Rider Colby McKay trifft.
Colby, der schon eine Weile ein Auge auf sie geworfen hat, ist der heißeste Cowboy unter der Sonne Wyomings und macht ihr ein Angebot, das all ihre Hormone durcheinander wirbelt und verborgene Fantasien Wahrheit werden lassen könnte.

Colby ist zunächst am Ziel seiner Wünsche. Doch plötzlich entdeckt er eine ihm gänzlich unbekannte Seite an sich selbst: Zum ersten Mal will er eine Frau ganz für sich allein haben, und zwar nicht nur bis zum Frühstück, sondern vielleicht für immer.
(Quelle: amazon.de)


Das Rodeo ist sein Leben. Etwas anderes kann er sich einfach nicht vorstellen. Doch dann trifft er unverhofft auf Channing. Die junge Frau hat die Nase gestrichen voll von ihrem geordneten Leben. Kurzerhand verlässt sie ihren Freund, hängt ihren Job an den Nagel und begibt sich auf eine Reise voller Abenteuer. Auf einem Rodeo trifft sie dann auf Ihn. Colby. Er ist nicht nur der heißeste Rodeo Reiter des Landes, sondern auch noch der Beste.
Er ist mit seinen beiden Rodeo Freunden unterwegs und nimmt Channing kurzerhand mit auf seine Reise. Doch was unverbindlich beginnt, reißt die beiden schneller als Gedacht in einen tiefen Strom der Lust, aus dem es kein Entkommen gibt. 

Long Hard Ride ist genau das was der Titel verspricht und wirklich nichts für schwache Gemüter. Jedoch ist es in keinster Weise lächerlich, sondern sprüht nur so vor erotischer Spannung und Nervenkitzel. Wer also ein erotisches Buch mit spannender Handlung sucht, der sollte wirklich hierzu greifen.
Colby ist zwar zu Beginn etwas gewöhnungsbedürftig, doch kann man es ihm nicht verdenken. Schließlich hat er es oft genug mit Groupies bzw "Buckle Bunnys" zu tun, die nur scharf darauf sind, sich einen Rodeoreiter zu angeln. Colby ist dafür genau der Richtige, denn er ist oberflächlich und arrogant. Dennoch ist er stehts ehrlich zu seinen Eroberungen. Dass er auch mal gerne mit seinen zwei  Mitreisenden teilt, ist da auch nicht mehr verwunderlich. So sind die Gerüchte also nicht ganz an den Haaren herbei gezogen, die man sich über das reisende Trio erzählt. Jedoch gefiel mir das Trio an sich sehr gut. Auch wenn einer von ihnen ziemlich kühl und der andere dafür umso einfühlsamer Channing gegenüber war. Man hat sofort gemerkt, dass die drei ein eingespieltes Team sind, an die nichts ran kommt. Leider verändert sich die Gruppe durch Channings Auftauchen. Ob zum Negativen oder Positiven verrate ich euch aber nicht. ;-) 
Channing jedoch fand ich ziemlich komisch. Eine Lehrerin die plötzlich den Sommer ihres Lebens erleben will und sich auf ein Abenteuer diese Art einlässt. Okay, das kann ja sein, aber muss sie denn gleich bei einem Wet T-Shirt Contest mitmachen? Das war mir dann doch etwas weit her geholt. Was jedoch durch all die erotischen Begegnungen wieder wett gemacht wurde. 
Die Charaktere waren für einen Erotik Roman sehr gut ausgearbeitet und man hat auch gleich eine Ahnung wer als nächstes seine Geschichte bekommt. Es gab auch nicht eine Person, die ich nicht mochte und daher freue ich mich auf jedes weitere Band, das noch folgen wird. 

Spannend, erotisch und fesselnd. Ein Buch, das ich nicht mehr aus der Hand legen konnte. 



5 /5 Herzen