{Rezension} S.C. Stephens ~ Careless - Ewig verbunden

 ©Amazon


Reihe: Thoughtless Bd.3; Erschienen: 10.08.2015 ; Format.: Ebook & Taschenbuch ; Umfang:736
Seiten; Verlag: Goldmann; Verkauf durch: Amazon
Kellans Rock-Band ist über Nacht berühmt geworden, und er selbst ist auf einmal ein begehrter Superstar. Und so ist Kieras Beziehung plötzlich eine Geschichte der Öffentlichkeit, die Presse verbreitet Lügen, und an jeder Ecke warten kreischende Mädchen auf Kellan. Werden die Freundschaften, die geknüpft wurden, das überstehen? Wird die Band, die inzwischen zu einer kleinen Familie geworden ist, zusammenhalten? Und hat Kieras und Kellans leidenschaftliche Liebe inmitten des explosiven Ruhms noch eine Chance?
(Quelle: amazon.de)

Ich warne bereits hier vor, wer die ersten beiden Teile noch nicht gelesen hat, wird hier gespoilert.
Nachdem Kellan und Kiera im letzten Band geheiratet haben, falls man es so nennen kann, setzt Teil 3 der Thoughtless Trilogie genau einen Tag danach wieder an. Und was mir schon am Anfang auffiel, wir haben genau das gleiche wie in Band 1 und 2: Eine unsichere Kiera, ganz viel Drama und zwischendurch noch mehr Sex. Natürlich gibt es auch ein paar Unterschiede, denn Kellan ist jetzt mit der Band auf Tour und ziemlich berühmt und Kiera schreibt ein Buch. Da Kiera auch so einfallsreich ist, schreibt sie direkt mal über die Geschichte zwischen Danny, Kellan und sich. Die Geschichte wäre nach 200 Seiten erzählt gewesen, wenn die beiden einfach zu ihrer Beziehung gestanden hätten, aber Kiera möchte aus dem Rampenlicht rausgehalten werden und im Endeffekt traut sie Kellan immer noch nicht wirklich.
Kiera wurde mir immer unsympathischer, aber auch Kellan hat viele Sympathiepunkte einbüßen müssen. Wer mir (überaschenderweise) dieses Mal wirklich gut gefallen hat, war Griffin. Aber auch die ganze Band, die so etwas wie eine Familie ist, war wirklich süß. Ich werde diese Reihe erstmal nicht weiterverfolgen, auch wenn ich zwischendurch gerne Kellans Sicht hätte. Aber die ganze Geschichte nochmal zu lesen, reizt mich momentan nicht wirklich. Es waren über 700 Seiten, die man locker hätte kurzen können, wenn man die dauernden Wiederholungen weggelassen hätte. Eigentlich keine schlechte Geschichte, aber für mich war sie bereits nach Band 1 auserzählt.


Ein Buch, dass man wirklich nicht lesen muss, auch wenn mir der Auftakt der Reihe super gut gefallen hat.


3/5 Herzen